Interkommunale Zusammenarbeit funktioniert

Erstellt von FHafner am November 6th, 2012

Der LKW den die Feuerwehr Reichartshausen für eine gemeinsame Übung organisiert hatte, wurde nun ein weiteres mal als Ausbildungsobjekt verwendet.
Die Feuerwehr Epfenbach hat im Rahmen einer Ausbildungseinheit zum Thema Technische Hilfeleistung die Möglichkeit genutzt an dem LKW verschiedene Schnittmöglichkeiten und Methoden zu erproben, damit man im Einsatzfall auf möglichst vieles vorbereitet ist.
Unterstützung bekamen wir hierbei von drei Kameraden der Feuerwehr Waibstadt, die mit dem Rüstwagen, der in Waibstadt stationiert ist und für überörtliche Einsätze allen umliegenden Feuerwehren zur Verfügung steht, nach Reichartshausen kamen. Auf dem Rüstwagen (RW) sind Werkzeuge, Maschinen und Unterbaumaterialien für die Technische Hilfeleistung verlastet. Er wird z.B. bei Verkehrsunfällen oder Bauunfällen ab mittlerem Umfang eingesetzt.
Ein weiteres Übungsziel war die Möglichkeiten und die Grenzen eines RW auszuprobieren und kennen zu lernen. So wurde beispielsweise mit unserem Gerät (Hydraulischer Rettungssatz, Trennschleifer und Pendelhubsäge), aber auch mit einem Schneidbrenner, Trennjäger und der Rettungsplattform vom RW gearbeitet. Die Zusammenarbeit mit den Kräften aus Waibstadt hat sehr gut funktioniert und wir sind somit auf weitere gemeinsame Einsätze, wie es sie auch schon in der Vergangenheit gab, bestens vorbereitet. Demnächst wird auch die Feuerwehr Reichartshausen den LKW nochmal als Übungsobjekt verwenden.
Die Feuerwehren versuchen alle Resourcen für die Ausbildung optimal zu nutzen um ein einheitlich hohes Ausbildungsniveau und handwerkliches Geschick zu erreichen. Gerade in der Einsatzvorbereitung kann durch gemeinsame Aktionen, die nicht selten ein Highlight im Terminkalender der Feuerwehren sind, den Aufwand welchen die Übungsvorbereitungen mit sich bringen für jeden auf einem praktikablen Maß zu halten.

Bilder