Besuch der Leitstelle

Erstellt von FHafner am Dezember 13th, 2011

Im Rahmen ihrer Ausbildung besuchten Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr Epfenbach kürzlich die integrierte Leitstelle in Ladenburg. Sie wird von den drei Trägerorganisationen Landratsamt, DRK Kreisverband Mannheim und DRK Kreisverband Heidelberg unterhalten.
Matthias Gerlach führte fachkundig durch die Büroräume der Leistelle und Oliver Kohlhepp durch Stabsräume des Führungs- und Lagezentrums des Amts für Feuerwehr und Katastrophenschutz. Im Nachtbetrieb sind in der Leitstelle drei Personen tätig, unter Tag neun bis zehn. Das Personal wird bei einer abgesetzten Notrufannahme, welche ein Großschadensereignis betrifft, zusätzlich hoch gefahren. Die Leitstelle wurde im Jahr 2005 gebaut. Feste Plätze sind vergeben für die Organisation des Rettungsdienstes, die eingehenden Feuerwehr-Schadensfälle sowie für Telefonistinnen.
Während der Rettungsdienst fahrzeugbezogen alarmiert wird geschieht die Alarmierung bei der Feuerwehr personenbezogen. Es besteht eine große Diskrepanz zwischen den jährlichen Feuerwehreinsätzen (ca. 4.000) und den rettungsdienstlichen Notfällen (ca. 170.000). Gerlach verdeutlichte die Vorgehensweise der Leitstelle bei einem eingehenden Notfall. Für Fragen, die in großer Menge auftraten, nahmen sich die beiden Referenten genügend Zeit und konnten umfassende und sehr verständliche Antworten präsentieren.

Bilder