Apres-Ski-Party 2012

Erstellt von FHafner am Januar 23rd, 2012

Neuer Besucherrekord bei Apres-Ski-Party

Eine kontinuierliche Steigerung erlebt die Apres-Ski-Party der Freiwilligen Feuerwehr. Im Jahr 2010 war die Besucherzahl noch relativ überschaubar und steigerte sich im vergangenen Jahr enorm. Die dritte Auflage stellte allerdings alles Bisherige deutlich in den Schatten – trotz der teilweise recht widrigen Witterungsverhältnisse! „Eventmanager“ Steffen Janko strahlte auf jeden Fall über alle Backen. „Das ist einfach gigantisch, was hier abgeht“ war sein Kommentar.
Das Konzept wurde wie gehabt beibehalten: die Fahrzeughalle war winterlich dekoriert mit Schneemännern, Eisbären, drei Christbäumen, aufgehängten Skiern sowie weißen Kugeln und mit Vorhang abgeteilt. Dort, wo sonst Saugschläuche gekuppelt, Stiche und Knoten geübt und die Fahrzeuge durchgecheckt werden, wurde eine Großraumbar eingerichtet. Bei freiem Eintritt, Party-Musik zum Mitsingen und Abtanzen und dadurch dann im Nu aufkommender allerbester Stimmung verwandelte sich die Fahrzeughalle in ein Tollhaus.
Die Hütte für einen kleinen Imbiss, Glühwein und Fahrerpunsch stand im Außenbereich des Gerätehauses und wurde diesmal ebenfalls stark frequentiert. Alle, die gekommen waren, kamen voll auf ihre Kosten und werden sicher auch im nächsten Jahr wieder unter den Gästen sein. Es ging alles friedlich über die Bühne und gab keine Zwischenfälle.
Jetzt ist die Freiwillige Feuerwehr an einem Punkt angekommen, wo man sich aufgrund der räumlichen Kapazität Überlegungen über die weitere Gestaltung der Apres-Ski-Party anstellen muss. Über Alternativen fachsimpelte Kommandant Oliver Kohlhepp unmittelbar nach Veranstaltungsende. Entweder müsste der Einlass in das Gerätehaus frühzeitig minimiert werden oder es gilt, die Veranstaltungsfläche entsprechend zu erweitern, was noch machbar wäre. Jetzt ist ja wieder ein ganzes Jahr Zeit, um sich über die weitere Konzeption in Ruhe Gedanken zu machen.

Bilder